Inhaltsverzeichnis

Direktlink:
Inhalt; Accesskey: 2 | Hauptnavigation; Accesskey: 3 | Servicenavigation; Accesskey: 4
Trefferliste  

Investitionszuschüsse zur Wohneigentumsbildung (Thüringer Sanierungsbonus -ThürSbR)

Förderkriterien
Förderart: Zuschuss
Förderbereich: Wohnungsbau & -modernisierung
Fördergebiet: Thüringen
Förderberechtigte: Privatperson
Ansprechpartner: Thüringer Aufbaubank (TAB)
Investitionszuschüsse zur Wohneigentumsbildung (Thüringer Sanierungsbonus – ThürSbR)

Ziel und Gegenstand

Der Freistaat Thüringen fördert die Modernisierung und Instandsetzung sowie den Neubau von selbst genutztem Eigenwohnraum.
Ziel ist es zum einen, dem Verfall von Gemeinde- und Stadtzentren durch die Beseitigung von baulichen Missständen entgegenzuwirken, zum anderen soll ein Anreiz gegeben werden zum Erwerb und zur Schaffung von selbst genutztem Wohneigentum in einer innerörtlichen Bestandsimmobilie.
Gefördert werden Investitionen des Eigentümers bzw. des Erbbauberechtigten in die Erhaltung oder Wiederherstellung eines Eigenheimes oder einer Eigentumswohnung oder in die Wiedernutzung einer Brachfläche. Dazu zählen auch Ersatzneubau, Anbau und/oder Rückbau.

Antragsberechtigte

Antragsberechtigt sind natürliche Personen.

Voraussetzungen

Der Erwerbsstichtag muss nach dem 31. Dezember 2013 liegen.
Das Objekt muss als Eigenheim oder als Eigentumswohnung geeignet und vor der Antragstellung bereits für Wohnzwecke genutzt worden sein. Nach Abschluss der Maßnahme muss es zu Wohnzwecken zur eigenen Nutzung oder zur Nutzung durch nahe Familienangehörige verwendet werden.
Die Immobilie muss leer stehen oder vom Leerstand bedroht sein und einen erheblichen Sanierungsaufwand haben (Modernisierungs- und Instandsetzungskosten von mindestens 50.000 EUR),
Das Gesamteinkommen des antragstellenden Haushalts darf die Einkommensgrenzen des § 10 des Thüringer Wohnraumfördergesetzes um nicht mehr als 60% übersteigen.
Die Belastung des Antragstellers und seiner Familie durch das Eigenheim muss tragbar sein.

Art und Höhe der Förderung

Die Förderung erfolgt in Form eines Zuschusses.
Die Grundförderung beträgt 12.000 EUR. Dazu kommt ein Kinderzuschlag in Höhe von 1.000 EUR für das erste, 2.000 EUR für das zweite und 3.000 EUR für jedes weitere zum Haushalt zählende Kind.
Der Sanierungsbonus wird in gleichen Jahresraten über zehn Jahre ausgezahlt.

Antragsverfahren

Anträge sind vor Beginn der zu fördernden Maßnahme und unter Verwendung der Antragsformulare einzureichen bei der
Thüringer Aufbaubank (TAB)
Gorkistraße 9
99084 Erfurt
Tel. (03 61) 74 47-1 23
Fax (03 61) 74 47-5 59
E-Mail: wohnen@aufbaubank.de
Internet: https://www.aufbaubank.de
Antragsformulare und weitere Informationen sind im Internet erhältlich.

Quelle

Richtlinie des Thüringer Ministeriums für Infrastruktur und Landwirtschaft vom 28. Januar 2020, Thüringer Staatsanzeiger Nr. 10 vom 9. März 2020, S. 66.

Geltungsdauer

Die Richtlinie gilt bis zum 31. Dezember 2020.

Ansprechpartner

Thüringer Aufbaubank (TAB)
Gorkistraße 9
99084 Erfurt
Tel. (03 61) 74 47-1 23
Fax (03 61) 74 47-5 59
E-Mail
Internet